Geschichte 

Die Rechtsanwaltskammer Kassel besteht seit dem 1. Oktober 1879. Erst die Rechtsanwaltsordnung vom 23. Mai 1878 (RAO), die am 1. Juli 1878 in Kraft trat, verwirklichte die Grundvoraussetzungen freier Advokatur, nämlich Zulassungsanspruch unter bestimmten gesetzlich geregelten Voraussetzungen, Selbstverwaltung durch Rechtsanwaltskammern durch eigene Disziplinargewalt durch die Kammern und Ehrengerichte (heute Anwaltsgerichte).

Kassel war seit der Annektion Kurhessens durch Preußen im Jahre 1866 seit dem 1. Oktober 1879 Sitz des Preußischen Oberlandesgerichts Kassel. Zum Oberlandesgerichtsbezirk Kassel gehörten damals neben den Landgerichtsbezirken Kassel, Fulda und Marburg auch der Landgerichtsbezirk Hanau (Hanau gehört jetzt zum Bezirk der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main).

Schon die Rechtsanwaltsordnung von 1878 bestimmte, dass am Sitz eines Oberlandesgerichts eine Rechtsanwaltskammer gebildet wird und sämtliche, in diesem Oberlandesgerichtsbezirk zugelassenen Rechtsanwälte, Mitglieder dieser Rechtsanwaltskammer werden. Die Rechtsanwaltskammer Kassel hatte ihren Sitz in Kassel, da auch dort das Oberlandesgericht war.

Bis zum Jahre 1934 konnte die Rechtsanwaltskammer Kassel nur Rechtsanwälte zu ihren Mitgliedern zählen. Erst Ende 1934 wurde Frau Dr. Elisabeth Selbert aus Kassel als erste Rechtsanwältin zugelassen. Ihren Beruf als Rechtsanwältin übte sie noch weit über das 80igste Lebensjahr hinaus aus. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, da sie sich auch als Politikerin sehr engagierte. Die Rechtsanwaltskammer Kassel ist heute noch stolz darauf, dass Frau Dr. Selbert zu ihren aktiven Kammermitgliedern zählte.

Während des 2. Weltkrieges brannte die Geschäftsstelle der Rechtsanwaltskammer Kassel völlig aus.

Nach dem Zusammenbruch des dritten Reichs am 8. Mai 1945 trat zunächst der Stillstand der Rechtspflege ein. Erst allmählich kam der Aufbau der Gerichte in Gang.

Am 18. Dezember 1948 wurde in Kassel wieder eine Rechtsanwaltskammer gegründet, so dass im Dezember 1998 das 50jährige Bestehen der Rechtsanwaltskammer Kassel nach dem 2. Weltkrieg gefeiert werden konnte.