Hinweise zum Datenschutz
Bestellung eines Geldwäschebeauftragten - Anordnung der BRAK gem. § 9 IV GwG04.01.2021
Die BRAK hat von ihrer Anordnungsbefugnis gemäß § 9 IV GwG Gebrauch gemacht und folgendes angeordnet:

Rechtsanwälte und Kammerrechtsbeistände, die in Berufsausübungsgemeinschaften gleich welcher Rechtsform tätig sind, die mehr als insgesamt 30 Berufsangehörige oder Angehörige sozietätsfähiger Berufe gemäß § 59 a BRAO umfassen, sind verpflichtet, einen Geldwäschebeauftragten zu bestellen, sofern mindestens einer von ihnen regelmäßig für Mandanten an der Planung oder Durchführung der in § 2 Abs. 1 Nr. 7 GwG genannten Geschäfte mitwirkt.

Die amtliche Bekanntmachung (mit weiteren Informationen) in den BRAK-Mitteilungen 4/2012 finden Sie hier.


Auslegungs- und Anwendungshinweise zum GwG04.01.2021
Das Präsidium der BRAK hat am 22.07.2020 Auslegungs- und Anwendungshinweise zum GwG beschlossen.

Der Vorstand der RAK Kassel hat diese Hinweise genehmigt. Die Auslegungs- und Anwendungshinweise finden Sie hier.

Verhaltensempfehlungen für Rechtsanwälte/innen im Hinblick GwG04.01.2021
Die BRAK hat Verhaltensempfehlungen für Rechtsanwälte/innen im Hinblick auf die Vorschriften des Geldwäschebekämpfungsgesetzes (GwG) und die Geldwäsche (§ 261 StGB) veröffentlicht.

Die Empfehlungen finden Sie hier.