Hinweise zum Datenschutz
In Kooperation mit dem DAI bieten wir Ihnen folgendes Online-LlVE-Training an:28.07.2021

Online-Vortrag LIVE: beA Quick Wins – Anwendercoaching (nicht nur) für Kanzleimitarbeiter

Der „Point of no Return“ rückt immer näher: Ab dem 1. Januar 2022 nehmen die Gerichte kein Papier mehr entgegen. Die elektronische Einreichung von Schriftsätzen, Anträgen und Erklärungen bei den Gerichten über das beA wird verpflichtend.

Eine solche komplette Abkehr von gewohnten Abläufen macht erst einmal unsicher und birgt auch Haftungsrisiken in sich. Daher wollen unsere Referenten Sie auf dem Weg in den elektronischen Rechtsverkehr an die Hand nehmen.

Auf einer Schulungsumgebung werden Ihnen ohne juristischen oder technischen Überbau die Standards der Nutzung eines oder mehrerer beA erläutert werden:

– Wie kommt mein Schriftsatz fristwahrend zum Gericht?

– Wie erkenne ich, ob eine Nachricht erfolgreich übermittelt wurde und wie gehe ich bei Problemen vor?

– Wie gehe ich mit Vollmachten und Erklärungen der Parteien um?

– Wie kann ich mit Kolleginnen und Kollegen über das beA kommunizieren?

– Was mache ich mit Schreiben, die im beA eingehen?

– Wie gebe ich ein elektronisches Empfangsbekenntnis ab?

– Welche immer wieder auftretenden Fragen und Probleme kann ich vermeiden?


Die Referenten des DAI kennen sich aus mit dem beA, denn sie haben es mitentwickelt und nutzen es in der Praxis.
Zur Nachbearbeitung wird Ihnen eine Arbeitsunterlage zur Verfügung stehen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Prospekt beA Quick Wins

Eine Übersicht der Termine finden Sie hier Online-Training LIVE: beA Quick Wins hier können Sie sich auch direkt zu einem Training anmelden.

 


Corona und Fortbildung nach § 15 FAO30.10.2020
Derzeit erhalten wir zahlreiche Anfrage zur Fortbildungsverpflichtung nach § 15 FAO vor dem Hintergrund, dass Präsenzseminare aufgrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres teilweise nicht stattfinden können.

In diesem Zusammenhang ist insbesondere auf die Möglichkeit von nicht in Präsenzform durchgeführten Fortbildungsveranstaltungen
(Online-Fortbildungen) nach § 15 Abs.2 FAO hinzuweisen. Diese werden berücksichtigt, wenn die Möglichkeit einer Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Fortbildungsveranstaltung sichergestellt ist und der Nachweis der durchgängigen Teilnahme erbracht wird. Anders als für das Selbststudium gilt für diese Art der Fortbildung auch keine Beschränkung auf fünf Zeitstunden; Sie können also die gesamte nachzuweisende Fortbildung durch entsprechende Online-Fortbildungen für 2020 absolvieren.

Außerdem können bis zu fünf Zeitstunden im Wege des Selbststudiums absolviert werden, sofern eine Lernerfolgskontrolle erfolgt
(§ 15 ABs.4 FAO).

Es ist davon auszugehen, dass die Fortbildungsanbieter ihre Online-Fortbildungsangebote vor dem Hintergrund des Ausfalls von Präsenzseminaren ausweiten.

Natürlich besteht wie immer die Möglichkeit des Fortbildungsnachweises durch wissenschaftliche Publikationen.

Ergänzend verweisen wir auf die Hinweise der Bundesrechtsanwaltskammer zur Fachanwaltsfortbildung unter
https://brak.de/die-brak/coronavirus/

Sofern es ungeachtet der bestehenden Fortbildungsmöglichkeiten zu Problemen bei der Absolvierung der erforderlichen Fortbildung kommt, werden wir die derzeitige besondere Situation selbstverständlich berücksichtigen.

Masterstudiengang "Anwaltsrecht"09.05.2019
Das Institut für Juristische Weiterbildung der FernUniversität Hagen bietet im Fernstudium den Masterstudiengang "Anwaltsrecht" an.
Der Studiengang ermöglicht den Studenten/innen in Ergänzung ihrer grundständigen juristischen Ausbildung eine wissenschaftliche Vertiefung und Spezialisierung ihrer Kenntnisse im Hinblick auf die Aufnahme und Ausübung einer anwaltlichen Tätigkeit. Rechtsmethodisches anwaltliches Denkvermögen soll geschäft und zugleich auf die praktischen Anforderungen der zukünftigen Tätigkeit vorbereitet werden. Erfolgreiche Absolventen/innen erlangen die akademische Zusatzqulifikation Master auf Laws (LL.M.).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link:
https://www.fernuni-hagen.de/jur_weiterbildung/anwaltsrecht.shtml